E-Mail Marketing und die Krise

Wer profitiert in Zeiten der Krise von sinkenden Werbeetats? Richtig, die digitalen Medien. Warum? Aktuelle Untersuchungen aus den USA prognostizieren eine deutliche Umschichtung der Werbeetats von Print zu Online. In Europa wachsen die Online Werbeausgaben im kommenden Jahr um 12 %, in aller Welt um 18 %, so die aktuellen Studien von Zenith Optimedia. Eine besondere Rolle nimmt dabei der Kanal E-Mail ein.

Die etablierten Deutschen E-Mail Marketing Dienstleister verzeichnen einen sich auch in 2009 deutlich fortsetzenden Anstieg, was die E-Mail Versandvolumen betrifft. Das stagnierende Neukundengeschäft, nicht zuletzt verursacht durch Kürzungen von Werbeetats seit Anfang 2009, führt dazu, dass Kundenbindung einen immer höheren Stellenwert in der Unternehmenskommunikation einnimmt.

Steigerung der Umsätze durch verbesserte Kommunikation

Viele Unternehmen sind gerade dabei zu entdecken, wie sie durch eine Verbesserung der Kommunikation, eine erhebliche Steigerung der Folgeumsätze, mit in den letzten Jahren gewonnenen Neukunden realisieren können. Erhebliches Kundenbindungspotential bergen die derzeit noch von viel zu wenig Unternehmen realisierten Transaktionsnachrichten. Transaktionsnachrichten sind Benachrichtigungen der Kunden in Zusammenhang mit der Abwicklung der Bestellung.

Triggermails, also Mails die auf der Basis eines bestimmten Ereignisses eingesetzt werden (Geburtstagsmail, Begrüßungsmail etc.) gewinnen ebenfalls an Bedeutung. Der Kunde, der sich beim Empfang der E-Mail in einer besonderen Situation befindet, erhält individuelle Informationen, die für ihn deshalb eine besonders hohe persönliche Relevanz haben.

E-Mail Marketing als günstige Alternative

Den wachsenden Anforderungen betreffend der Kommunikationsmöglichkeiten werden immer leistungsfähigere E-Mail Software Systeme gerecht. Unternehmen investieren vermehrt in diese Lösungen und professionalisieren damit ihre Kommunikationsbasis.

Gerade bei mittelständischen Unternehmen, die das E-Mail Marketing derzeit für sich entdecken, werden deutliche Teile der bisher durchgeführten konventionellen Direktmarketing-Maßnahmen in das Marketing via E-Mail verlagert – der deutlich günstigeren Alternative.

Themen Newsletter Juli 2009